Kiezreporter der Schulstation von Aufwind e.V. - Foto: Stefanie Lehmann Unionhilfswerk - Kindergartengruppe - Foto: Christiane Weidner Eine Breakdanceshow - Foto: Eberhard Auriga Kletterwald - Foto: Nachbarschaftsheim Schöne

„Ehrenamtliches Engagement im Berliner Justizvollzug“

Broschüre informiert über die Anforderungen an das Ehrenamt im Justizvollzug

Cover der Broschüre: Ehrenamtliches Engagement im Berliner Justizvollzug

Bereits seit vielen Jahren engagieren sich Ehrenamtliche im Berliner Justizvollzug. Neben der regelmäßigen Betreuung einzelner Gefangener bieten sie beispielsweise Freizeit- und Gesprächsgruppen in den Haftanstalten an oder begleiten die Kinder inhaftierter Mütter bei ihren Besuchen im Gefängnis. Viele ehrenamtliche Angebote richten sich an alle Inhaftierten, es gibt aber auch spezielle Angebote für HIV-positive Inhaftierte, für schwule und bisexuelle Männer, für inhaftierte Frauen mit Kindern oder für Gefangene mit Migrationshintergrund.

Für ihre anspruchsvolle Arbeit mit den Gefangenen müssen die Ehrenamtlichen regelmäßig fortgebildet werden. Diese Aufgabe wird, ebenso wie die Gewinnung neuer Ehrenamtlicher, von Trägern der freien Straffälligenhilfe wie Mann-O-Meter e.V., Freie Hilfe Berlin e.V. oder Freiabonnements für Gefangene e.V. wahrgenommen. 

Bei der Umsetzung der Ehrenamtsprojekte wird immer wieder deutlich, wie wichtig die gute Zusammenarbeit zwischen den Trägern und den Justizvollzugsanstalten ist. Um Möglichkeiten zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für den ehrenamtlichen Einsatz zu diskutieren, fanden in den vergangenen Monaten unter dem Dach des Paritätischen Landesverbandes Berlin mehrere Vernetzungstreffen statt, an denen neben den Trägern der Ehrenamtsprojekte auch die zuständigen Fachdienste der Berliner Justizvollzugsanstalten und die Justizverwaltung beteiligt waren.     

Gemeinsam wurde eine Broschüre entwickelt, in der Informationen über die Anforderungen an das Ehrenamt im Justizvollzug und über die vielfältigen Möglichkeiten des Engagements enthalten sind. So ist beispielsweise neben der Übernahme einer Vollzugshelferschaft oder der Betreuung von Gruppen auch die Mitgliedschaft in einem Anstaltsbeirat möglich. Nicht zuletzt enthält die Broschüre eine detaillierte Übersicht  über die zuständigen Ansprechpartnerinnen und -partner in den Haftanstalten und bei den freien Trägern.

Die Broschüre steht für Sie hier zum Download bereit.

(vb)

Datum, 18 | 12 | 2017