Kiezreporter der Schulstation von Aufwind e.V. - Foto: Stefanie Lehmann Unionhilfswerk - Kindergartengruppe - Foto: Christiane Weidner Eine Breakdanceshow - Foto: Eberhard Auriga Kletterwald - Foto: Nachbarschaftsheim Schöne

Ehrenamt trotz Corona wieder im Aufwind

Stiftung Gute-Tat verzeichnet wachsende Zahlen ehrenamtlich Engagierter

Berlin, 12. August 2020: Nach rückläufigem Interesse am Ehrenamt während der ersten Monate der Corona Pandemie verzeichnet die Stiftung Gute-Tat seit Anfang Juli wieder eine wachsende Zahl an Neuanmeldungen und Vermittlungen in soziale Projekte. Über hundert Berlinerinnen und Berliner haben sich allein im Juli dem Netzwerk der Stiftung Gute-Tat angeschlossen und an einer Online Informationsveranstaltung teilgenommen, um sich über die Möglichkeiten ehrenamtlichen Engagements beraten zu lassen. Insgesamt vermittelt Gute-Tat allein in Berlin inzwischen 15.000 Helferinnen und Helfer in ihr Wunschengagement.

Am Wochenende Zeit und noch nichts vor oder Interesse an einem dauerhaften Engagement? Zeitliche Flexibilität oder Eingebundensein in feste Termine – die Vorstellungen und Wünsche ehrenamtlich Interessierter sind unterschiedlich. Und nach den gesetzlichen Lockerungen sind auch die Zeiten, in denen ausschließlich kontaktloses Engagement möglich war, vorbei. Freiwilligen bietet sich nun wieder die gesamte Bandbreite an verschiedenen Projekten. Interessierte können aus einem Angebot von rund 450 Einsatzmöglichkeiten, die auf den Internetseiten www.gute-tat.de zu finden sind, wählen. Mit ein paar Klicks und der Teilnahme an einer kurzen Informationsveranstaltung, die online stattfindet, wird jeder in sein Wunschengagement vermittelt.

Auch Unternehmen, die sich immer schon mal im Kollegenkreis engagieren wollten, können sich an Gute-Tat wenden. Unter www.teamevent-plus.de bietet das Koordinationsteam der Stiftung die Organisation sozialer Teamevents an. Auch hier ist die Bandbreite der Projekte groß – von Green Events mit Nachhaltigkeitscharakter bis zu Ausflügen mit sozial benachteiligten Menschen - für die Vorstellungen der Teams, die helfen wollen, ist jedes Projekt dabei.

Das Motto der gemeinnützigen Stiftung Gute-Tat lautet: „Jeder kann helfen“. Zielsetzung ist es, soziale Organisationen mit Menschen oder Unternehmen zusammenzubringen, die sich mit Zeit-, Sach- oder Geldspenden engagieren möchten. Neben der Vermittlung von Ehrenamtlichen unterstützt die Stiftung das soziale Engagement von Unternehmen. Dafür organisiert sie Veranstaltungen wie soziale Teamevents und den Gute-Tat-Marktplatz.Weitere Informationen sind im Internet unter www.gute-tat.de erhältlich.

Ines Brüggemann

(nd)

Datum, 13 | 08 | 2020