Kiezreporter der Schulstation von Aufwind e.V. - Foto: Stefanie Lehmann Unionhilfswerk - Kindergartengruppe - Foto: Christiane Weidner Eine Breakdanceshow - Foto: Eberhard Auriga Kletterwald - Foto: Nachbarschaftsheim Schöne

Diversitätsorientierte Interkulturelle Öffnung in Jugendämtern

Handlungsimpulse für eine Organisationsentwicklung

Ein nicht diskriminierender Umgang mit Diversität ist ein unabdingbares Qualitätsmerkmal professioneller Arbeit in einer immer vielfältiger werdenden Gesellschaft. Um diesen Anspruch einlösen zu können, brauchen Jugendämter einen umfassenden Veränderungsprozess. Erklärtes Ziel dieser Praxishandreichung ist es, Führungskräfte der öffentlichen Kinder- und Jugendhilfe dazu zu ermutigen, sich mit dem komplexen Organisationsentwicklungsprozess der diversitätsorientierten Öffnung auseinanderzusetzen sowie die gewonnenen methodischen und selbstreflexiven Erkenntnisse in ihrer Organisation umzusetzen. 

Die Praxishandreichung führt in die konzeptionellen Grundlagen Interkultureller Öffnung ein und gibt aus der Praxis abgeleitete Handlungsempfehlungen für deren Gelingen. In 14 Bausteinen werden zentrale Aspekte der Prozessgestaltung beleuchtet. Die methodischen Anregungen  bieten konkrete Arbeitshilfen für die Planung und Umsetzung diversitätsorientierter Interkultureller Öffnung im Jugendamt.

Die Broschüre können Sie gegen eine Bearbeitungsgebühr von 4,50€ unter buero@bildungsteam.de bestellen oder kostenlos als pdf-Datei herunterladen unter www.bildungsteam.de/data/praxishandbuch_ikoe.pdf

Die Publikation ist im Rahmen des Projektes „Unterstützung in Vielfalt – Interkulturelle Öffnung der Jugendhilfe in Berlin und Brandenburg (2015-2018)“, kofinanziert aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationfonds (AMIF), entstanden. 

Mehr unter: www.bildungsteam.de

(vb)

Datum, 25 | 01 | 2019