Kiezreporter der Schulstation von Aufwind e.V. - Foto: Stefanie Lehmann Unionhilfswerk - Kindergartengruppe - Foto: Christiane Weidner Eine Breakdanceshow - Foto: Eberhard Auriga Kletterwald - Foto: Nachbarschaftsheim Schöne

Das Rote Rathaus im Zeichen des freiwilligen Engagements

Berliner Stiftungstag und Berliner Freiwilligenbörse waren ein voller Erfolg

Stiften und Helfen im Roten Rathaus: Am 8. und 9. April 2016 fanden gleich zwei Infotage unter diesem Motto im Roten Rathaus statt. Den Anfang machte der 7. Berliner Stiftungstag am Freitag, gefolgt von der 9. Berliner Freiwilligenbörse am Samstag. Beide Veranstaltungen wurden von der Landesfreiwilligenagentur Berlin e.V. organisiert. Dabei zeigten nicht nur die Besucher großes Interesse, auch die Medien berichteten ausgiebig über die gelungenen Veranstaltungen.

7. Berliner Stiftungstag am 8. April: Stiften – Engagieren – Verantwortung zeigen!

Plakat Berliner StiftungstagDas Motto des 7. Stiftungstages lautete: Stiften – engagieren – Verantwortung zeigen! Über fünfzig Stiftungen stellten ihre Arbeit im Festsaal vor, in der Konferenzzone des Roten Rathauses fanden gleichzeitig mehrere Fachvorträge und Präsentationen einzelner Stiftungen statt.

Um 15 Uhr lud Gerd Nowakowski, leitender Redakteur des Tagesspiegels, zum Talk ein: Zwei Stiftungen mit Erfahrungen in der Flüchtlingsarbeit, die Stiftung Fair Chance und die Westerwelle Foundation, diskutierten ihre Erfahrungen mit dem Senator für Finanzen, Dr. Kollatz-Ahnen. Eine intensivere Kooperation und Kommunikation zwischen der engagierten Zivilgesellschaft und den staatlichen Akteuren wurde dringend eingefordert.

An die 1000 Besucher und Beteiligte nahmen an dem Stiftungstag teil.

Mehr zum Stiftungstag finden Sie hier.

9. Berliner Freiwilligenbörse am 9. April: Menschenrechte leben

Foto: Berliner FreiwilligenbörseDie 9. Berliner Freiwilligenbörse im Roten Rathaus Berlin wurde auch in diesem Jahr von zahlreichen Besuchern als sehr lebendig, informativ und gut vorbereitet empfunden.

Alle zwölf Themenfelder des angebotenen Engagements waren gut besucht, kompetent besetzt und stießen auf großes Interesse und deutliche Resonanz bei den Besuchern. Auffallend waren in diesem Jahr vor allem die vielfältigen Engagementberatungen und -vermittlungen, die seit einiger Zeit vermehrt von Verbänden und neu gegründeten Initiativen entwickelt werden.

Insgesamt 130 Organisationen hatten sich um die Teilnahme zur  9. Berliner Freiwilligenbörse beworben. Nur durch eine Zusammenlegungen und Kombination einzelner Organisationen konnten die meisten von ihnen an einem der 100 Stände Platz finden und so an der Veranstaltung mitwirken. Ein Zeichen hoher Kooperationsbereitschaft und großen Zusammenhalts für die gute Sache!

Mehr zur Freiwilligenbörse finden Sie hier.

Datum, 15 | 04 | 2016