Kiezreporter der Schulstation von Aufwind e.V. - Foto: Stefanie Lehmann Unionhilfswerk - Kindergartengruppe - Foto: Christiane Weidner Eine Breakdanceshow - Foto: Eberhard Auriga Kletterwald - Foto: Nachbarschaftsheim Schöne

Dank an die Berliner Engagierten

Gedächtniskirche und Tagesspiegel laden am 22. August um 10 Uhr zum Gottesdienst ein

Musiker von Die Papillons im Hof eines Pflegeheims; Foto: Maximilian Goedecke

Musiker von Die Papillons im Hof eines Pflegeheims; Foto: Maximilian Goedecke

Danke zu sagen allen freiwilligen Helferinnen und Helfern in der Corona-Pandemie, darum geht es am Sonntag, dem 22. August, auf dem Breitscheidplatz. Der Dank-Gottesdienst für ehrenamtlich Engagierte ist eine gemeinsame Initiative der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche und des Tagesspiegel.

Gewürdigt werden soll damit die beeindruckende Welle der Hilfsbereitschaft in der Corona-Pandemie. Unzählige Berlinerinnen und Berliner haben auf eine eindrucksvolle Weise gezeigt, wie essenziell ihr Einsatz für eine mitfühlende und verantwortungsvolle Gesellschaft ist. An vielen Stellen zeigten sie sich entschlossen und ideenreich, um trotz des Lockdowns zu helfen – mit Einkaufshilfen für die älteren Nachbarn, mit dem Einsatz in den Impfzentren, bei der Berliner Tafel, in Vereinen und mit vielfältigen Nachbarschaftshilfen. Briefe an Menschen in Pflegeeinrichtungen gaben den isolierten Empfängern Lebensmut. Sportvereine und soziale Einrichtungen entwickelten innovative Angebote, um den Kontakt etwa mit Kindern und Jugendlichen zu halten.

Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr. Martin Germer, der Pfarrer der Gedächtniskirche, wird die Besucherinnen und Besucher von der auf dem Breitscheidplatz aufgebauten Bühne begrüßen, die evangelische Generalsuperintendentin Ulrike Trautwein wird die Predigt halten. Auch der Regierende Bürgermeister Michael Müller wird Dank sagen.

Begleitet wird der einstündige Gottesdienst unter anderem von einem Bläserensemble, einem Gospelchor und kurzen Beiträgen von ehrenamtlich engagierten Berlinerinnen und Berlinern, die über ihre Corona-Erlebnisse berichten.
 
Gerd Nowakowski, Verlag Der Tagesspiegel GmbH

(aw)

Datum, 06 | 08 | 2021