Kiezreporter der Schulstation von Aufwind e.V. - Foto: Stefanie Lehmann Unionhilfswerk - Kindergartengruppe - Foto: Christiane Weidner Eine Breakdanceshow - Foto: Eberhard Auriga Kletterwald - Foto: Nachbarschaftsheim Schöne

Broschüre zu Psychosozialen Kontakt- und Beratungsstellen erschienen

Erstes Heft aus der Reihe Grundbausteine im gemeindepsychiatrischen Hilfesystem Berlins

Der Paritätische Wohlfahrtsverband Berlin veröffentlichte im 1. Quartal 2019 ein Heft über die Psychosozialen Kontakt- und Beratungsstellen.

Heute gibt es 27 Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstellen, in denen mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten . Sie sind mittlerweile eingebettet in ihre jeweiligen, bezirklichen Hilfesysteme und erfüllen dort ihre, in „Standards“ beschriebene und mit dem Senat abgestimmter Funktion.

Seit 2016 sind sie im Gesetz über Hilfen und Schutzmaßnahmen bei psychischen Krankheiten (PsychKG) verankert.

Sie erfahren in diesem Heft mehr, über die Merkmale und Funktionen der Kontakt- und Beratungsstelle, ihre Vielfalt, die Besucherinnen und Besucher, den Offenen Treff in der KBS, über Gruppenarbeit, Beratung, Sozialraumorientierung, interkulturelle Öffnung und Geflüchtetenarbeit und nicht zuletzt über die Perspektiven der Psychosozialen Kontakt- und Beratungsstellen.   

Die Broschüre finden Sie hier zum Download.

(rs)

Datum, 08 | 04 | 2019