Kiezreporter der Schulstation von Aufwind e.V. - Foto: Stefanie Lehmann Unionhilfswerk - Kindergartengruppe - Foto: Christiane Weidner Eine Breakdanceshow - Foto: Eberhard Auriga Kletterwald - Foto: Nachbarschaftsheim Schöne

Angebote im geschützten Raum für homosexuelle und transgeschlechtliche Geflüchtete

LSVD: Einladung zum Pressegespräch und Fototermin

Am Donnerstag, den 26. Januar 2017, um 12.30 Uhr findet ein Pressegespräch in der neuen Deutsch-Akademie des Lesben- und Schwulenverbandes (LSVD) in der Hauptstraße 19 in Berlin-Schöneberg statt. An dem Termin nehmen unter anderem Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler, die Geschäftsführerin des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Berlin, Dr. Gabriele Schlimper, Stefano Weidner vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) sowie Milena Jochwed, Leiterin des Projektes Support, teil.

Homosexuelle und transgeschlechtliche Geflüchtete sehen sich neben allgemeinen fluchtbedingten und asylrechtlichen Herausforderungen immer wieder auch homophoben und transphoben Anfeindungen durch andere Geflüchtete, Sicherheitspersonal und Sprachmittlerinnen ausgesetzt. Daher wurden in den vergangenen eineinhalb Jahren besondere Angebote für sie entwickelt, damit sie sicher wohnen, die deutsche Sprache in einer respektvollen Atmosphäre erlernen, ihre asylrechtlichen Möglichkeiten wahrnehmen und sich durch Teilhabe in die Gesellschaft integrieren können. Eines dieser Angebote ist die Deutsch-Akademie des LSVD, die mit Unterstützung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge und dem Paritätischen Wohlfahrtsverband realisiert wird.

Bei dem Pressetermin werden Herausforderungen, Angebote sowie konkrete quantitativ und qualitativ bemessene Fortschritte vorgestellt.

Um Akkreditierung bis Mittwochabend um 18 Uhr bei joerg.steinert(at)lsvd.de wird gebeten.

Mehr Informationen finden Sie hier.

(Pe)

Datum, 24 | 01 | 2017