Kiezreporter der Schulstation von Aufwind e.V. - Foto: Stefanie Lehmann Unionhilfswerk - Kindergartengruppe - Foto: Christiane Weidner Eine Breakdanceshow - Foto: Eberhard Auriga Kletterwald - Foto: Nachbarschaftsheim Schöne

Merhaba Berlin – Geschichten vom Ankommen und Hierbleiben

Am 30. Oktober 1961 trat das Anwerbeabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Türkei in Kraft.
Der Paritätische Wohlfahrtsverband Berlin hat aus diesem Anlass türkeistämmige ehemalige Gastarbeiterinnen und Gastarbeiter sowie deren Kinder und Enkel befragt. Ihre Geschichten erzählen von den Schwierigkeiten des Anfangs, von Mut, Freude und Enttäuschungen. Und sie berichten, wie Berlin im Laufe der Jahre zu dem wurde, was es heute für sie ist: Heimat und Zuhause.
Mit den Portraits wollen wir die Leistung der türkeistämmigen, ehemaligen Gastarbeiterinnen und Gastarbeiter würdigen. Sie haben mit ihrer Arbeit nicht nur die Wirtschaftskraft der Stadt gestärkt, sie haben auch einen ganz anderen Reichtum nach Berlin gebracht: Sie haben den Anstoß dafür gegeben und viel dafür getan, dass Berlin eine vielfältige, interkulturelle Stadt geworden ist.
Wir veröffentlichen auf dieser Website insgesamt 36 Portraits von türkeistämmigen Berlinerinnen und Berlinern. Sie kommen aus allen sozialen Bereichen, sind verschieden alt, haben unterschiedliche Berufe und verschiedene Ansichten, aber in einem sind sie sich einig: Sie gehören nicht nur zu dieser vielfältigen Stadt, sie machen sie aus.
Viel Vergnügen beim Lesen!

 

--------------------

Die Texte sind auch in der Broschüre „Merhaba Berlin“ veröffentlicht. Sie können die Broschüre beim Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin über presse@paritaet-berlin.de kostenfrei bestellen.  
Die Broschüre ist in Zusammenarbeit mit der Türkisch-Deutschen Unternehmervereinigung e. V. (TDU) entstanden.

Hier finden Sie die Broschüre „Merhaba Berlin“ zum Download.

Portraits zu 60 Jahre Anwerbeabkommen

Happy bei der Feuerwehr – İtfaiye istasyonunda Happy

Ceyhun Heptaygun, Feuerwehrmann, Wachabteilungsleiter.

Ceyhun Heptaygun, İtfaiyeci, İtfaiye Şefi.


Die moderne Traditionalistin – Modern gelenekçi

Yasemin Bağcı, Projektleiterin und stellvertretende Vorstandsvorsitzende, Deutsche Islam Akademie...


Ich will etwas Positives schaffen – Ez dixwazim tiştekî erênî biafrînim

Fevzi Aktaş, Geschäftsführer, Bildungswelt GmbH.

Fevzi Aktaş, Mudî re.


Für Sicherheit und Ordnung in Berlin – Berlin'de güvenliğin ve düzenin sağlanması için

Şenay Abay, Polizeioberkommissarin beim Landeskriminalamt.

Şenay Abay, Emniyet başkomiseri.


Die deutsche Sprache ist der Schlüssel zu allem – Almanca her şeyin anahtarı

Erdal Şafak, Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie und Vorsitzender der Berliner Gesellschaft...


"Ein respektierter, erfolgreicher Teil der Bevölkerung"

Statement von Prof. Barbara John zu 60 Jahre Anwerbeabkommen


Das Beste aus beiden Kulturen – İki kültürün en iyi yönleri

Bilgin Lutzke, Vorstandsvorsitzende, Nachbarschaftszentrum Divan e. V.

Bilgin Lutzke, Divan e....


Was ist die Mehrzahl von Heimat? – Birden çok anavatanı olmak nedir?

Aysel Meral, Stellvertretende Geschäftsführerin, Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrum in der...


Die Sprache des Bären – Ayı dili

Kadir Memiş, Choreograf

Kadir Memiş, Koreograf