Außenansicht Landesgeschaeftsstelle des PARITAETISCHEN Berlin - Foto: Petra Engel Paritaetischer Berliner Bär für besondere Ehrungen - Foto: Frederic Brueckel Foyer der Landesgeschaeftsstelle - Foto: Petra Engel

Stellenanzeige aufgeben

Sie möchten gern ein Stellenangebot aufgeben?

Bitte nutzen Sie dafür unser Eingabeformular.

⇒ Stellenangebot aufgeben

Zum 1. November 2020 suchen wir eine*n SOZIALPÄDAGOG*IN für die schulbezogene Jugendsozialarbeit und Ganztagsbetreuung | 19,7 Std.

Institution: Pfefferwerk Stadtkultur gGmbH
Verfügbar ab: 1. November 2020
Aufgaben:

Als zukunftsorientierter, berlinweit agierender Träger der Kinder- und Jugendhilfe entwickeln, erproben und realisieren wir in der Pfefferwerk Stadtkultur gGmbH chancengerechte Bildungs- und Unterstützungsangebote in Kitas, Schulen, in den Hilfen zur Erziehung, im

Rahmen von Berufsorientierung und Ausbildung sowie in der Stadtteilarbeit.

 

In der schulbezogene Jugendsozialarbeit unterstützen wir Schüler*innen bei

der Bewältigung von Problemen und Konflikten an Integrierten Sekundarschulen.

Im Rahmen der Ganztagsbetreuung nehmen die Schüler*innen an neun

Berliner Integrierten Sekundarschulen in Pankow, Mitte und Treptow-Köpenick

sowie an einer Autismus-Auftragsschule in Charlottenburg-Wilmersdorf an

kombinierten Angeboten aus Unterricht und kreativen, sportlichen oder berufsvorbereitenden Aktivitäten bis in den Nachmittag hinein teil.

 

IHRE AUFGABEN

 

- Beratung, Begleitung und Unterstützung von Schüler*innen mit Migrationshintergrund in problematischen Lebenssituationen

- Elternberatung, Förderung von Elternpartizipation, Moderation von Familiengesprächen

- Kooperation mit Lehrkräften

- Entwicklung von Präventionsangeboten und Handlungsstrategien zu den Themen Konflikte, Drogen, Schulverweigerung

- Krisenintervention

- Gruppen- und Projektarbeit zur Förderung sozialer

Kompetenzen

- schulinterne Kooperation

- Netzwerkarbeit

 

IHR PROFIL

 

- Sozialpädagog*in (B.A. oder Diplom) oder staatliche

Anerkennung als Sozialpädagog*in

- Berufserfahrung in der Jugendhilfe

- Erfahrung in der Gruppen- und Einzelarbeit mit sozial

benachteiligten jungen Menschen

- Erfahrungen in der Elternarbeit

- Fähigkeit zu und Interesse an interdisziplinärer Kooperation und Netzwerkarbeit

- Reflexionsfähigkeit, Belastbarkeit, Konfliktfähigkeit

- Zusatzqualifikationen sind wünschenswert

- Spaß an selbständiger und eigenverantwortlicher Arbeit

 

WAS SIE ERWARTET

 

- eine offene, partizipative und wertschätzende Unternehmenskultur mit Raum für eigene Ideen und Engagement

- eine abwechslungsreiche und interdisziplinäre Tätigkeit

- Fortbildungen an unserer eigenen Pfefferwerk Akademie

- Vergünstigte Konzert-, Theater-, Sport- und Freizeitangebote

- Bezahlung in Anlehnung an den TV-L Berlin mit Jahressonderzahlung, 30 Arbeitstagen Urlaub und bezahlten

Freistellungen am 24. & 31.12.

 

ARBEITSORT

 

- Gymnasium im Berliner Stadtteil Charlottenburg-Wilmersdorf

Hinweise zur Bewerbung:

NEUGIERIG GEWORDEN?

 

Wenn Ihnen Teamgeist wichtig ist, Sie mit Engagement und Freude bei der Arbeit sein möchten und sich in der fachlichen Beschreibung wiederfinden, dann heißen wir Sie in unserem Team herzlich willkommen.

 

Schicken Sie uns bitte Ihre

Bewerbungsunterlagen bis zum 28. Oktober 2020 an:

 

Pfefferwerk Stadtkultur gGmbH | z.Hd. Susan Porath-Weiß, Einrichtungsleitung Schulbezogene Jugendsozialarbeit Christinenstr. 18/19, 10119 Berlin | oder per E-Mail an: hreetz@pfefferwerk.de

 

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Datum, 16 | 10 | 2020