Außenansicht Landesgeschaeftsstelle des PARITAETISCHEN Berlin - Foto: Petra Engel Paritaetischer Berliner Bär für besondere Ehrungen - Foto: Frederic Brueckel Foyer der Landesgeschaeftsstelle - Foto: Petra Engel

Stellenanzeige aufgeben

Sie möchten gern ein Stellenangebot aufgeben?

Bitte nutzen Sie dafür unser Eingabeformular.

⇒ Stellenangebot aufgeben

Wissenschafliche*r Mitarbeiter*in zum Ausbaus des Praxisunterstützungssystems zur Arbeit mit dem Berliner Bildungsprogramm für Kitas und Kindertagespflege 30-39 Std./Wo.

Institution: Berliner Kita-Institut für Qualitätsentwicklung
Verfügbar ab: baldmöglichst
Aufgaben:

Wir suchen zum baldmöglichsten Zeitpunkt zur Verstärkung unseres Teams eine*n Mitarbeiter*in, die*der

insbesondere an der Stärkung und Profilierung von Kita-Fachberatung mitwirkt.

Das Berliner Kita-Institut für Qualitätsentwicklung (BeKi) ist ein sozialwissenschaftliches Forschungsinstitut

der Internationalen Akademie Berlin (INA gGmbH) und arbeitet im Auftrag der Berliner Senatsverwaltung für

Bildung, Jugend und Familie. Seit Juni 2008 unterstützt und begleitet das BeKi die Implementierung des

Berliner Bildungsprogramms (BBP) in die Praxis der Kindertageseinrichtungen. Auf der Grundlage der

Qualitätsvereinbarung Tageseinrichtungen (QVTAG) setzt sich das BeKi für die fortlaufende

Qualitätsentwicklung aller Berliner Kindertageseinrichtungen ein und verantwortet das Monitoring und die

wissenschaftliche Begleitung der internen und externen Evaluation zum BBP. Über eine kontinuierliche

Kommunikation mit allen Akteuren des Qualitätsentwicklungsprozesses (Kitas, Träger, Verbände,

Elternvertretung, Senatsverwaltung) unterstützt das BeKi den Transfer von Fachinformationen zwischen den

Akteuren und beteiligt sich an der diskursiven Weiterentwicklung des Arbeitsfelds Kindertagesbetreuung in

Berlin.

Zudem ist das BeKi mit der Umsetzung weiterer regionaler (z. B. Landesprogramm gute gesunde Kita) und

überregionaler Projekte (z. B. Dialog schaffen, Deutscher Kita-Preis) betraut und vertritt die frühkindliche

Bildung entlang des Berliner Bildungsprogramms auf nationalen wie internationalen Fachveranstaltungen.

 

Ihre Aufgaben umfassen u.a.:

- Ausbau und Profilierung des Unterstützungssystems Kita-Fachberatung

- Regelmäßige Bedarfserhebung für Fachaustausch und Qualifizierung der Kita-Fachberatung

- Konzeption und Durchführung von Fach- und Fortbildungsveranstaltungen für Kita-Fachberatung

- Mitarbeit an der wissenschaftlichen Begleitung der Qualitätsentwicklung in den Berliner Kitas

- Mitarbeit an der Erstellung und Präsentation von Analysen und Publikationen

- Kontaktpflege zu den verschiedenen Akteur*innen im Praxisunterstützungssystem

-Beteiligung an Teamsitzungen und Mitgestaltung des Fachaustauschs im Team

 

Anforderungen:

- sozialwissenschaftliches Hochschulstudium (Erziehungs- /Bildungswissenschaft, Psychologie, Soziologie etc.) mit Master-, Diplom- oder Magisterabschluss

- fundierte Kenntnisse der Strukturen der Kinder- und Jugendhilfe, insbesondere im Arbeitsfeld Kindertagesbetreuung

- Erfahrungen im Arbeitsfeld Fachberatung

- gute Kenntnisse des Berliner Bildungsprogramms für Kitas und Kindertagespflege

- Erfahrungen in der Konzeptionierung und Durchführung von methodenreichen Fortbildungsangeboten

- Fachkenntnisse in den Bereichen Qualitätsentwicklung, Teamentwicklung und/oder Organisationsentwicklung

- Strategisches Denken und ausgeprägte Kommunikationskompetenzen

- hohes Engagement, Einsatzbereitschaft und Flexibilität

- Fähigkeit zur partizipativen Teamarbeit und zur eigenständigen Arbeitsorganisation

 

Wir bieten:

- einen Arbeitsplatz an den Schnittstellen von Wissenschaft, Praxis und Politik

- ein abwechslungsreiches und vielfältiges Aufgabenspektrum

- ein innovatives engagiertes, mehrsprachiges, interdisziplinäres und altersgemischtes Team

- gutes Betriebsklima

- Raum für eigene kreative Ideen

- zentral gelegener Arbeitsplatz, direkt am Ostbahnhof

- familienfreundliche Arbeitsmodelle

- angemessene Vergütung

Hinweise zur Bewerbung:

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Milena Lauer unter 030 / 259331-20 gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 29. Februar 2020 per E-Mail an Lauer@ina-fu.org oder per Post an BeKi, Erich-Steinfurth-Str. 7, 10243 Berlin.

Datum, 21 | 01 | 2020