Außenansicht Landesgeschaeftsstelle des PARITAETISCHEN Berlin - Foto: Petra Engel Paritaetischer Berliner Bär für besondere Ehrungen - Foto: Frederic Brueckel Foyer der Landesgeschaeftsstelle - Foto: Petra Engel

Stellenanzeige aufgeben

Sie möchten gern ein Stellenangebot aufgeben?

Bitte nutzen Sie dafür unser Eingabeformular.

⇒ Stellenangebot aufgeben

Referent*in für Suchtprävention

Institution: Fachstelle für Suchtprävention
Verfügbar ab: sofort
Aufgaben:

Referent*in mit einem Berufsabschluss in Sozial-/Pädagogik, Soziologie, Psychologie, Gesundheitsförderung oder Public Health, idealer Weise mit einer Zusatzqualifikation als Psychotherapeut*in (Kinder und Jugendtherapie).

Wir bieten ab April 2021oder nach Vereinbarung eine Stelle 75-100 % mit leistungsgerechter Bezahlung in Anlehnung an den TVL in einem agilen Team mit New-Work-Konzept

- Interessantes und abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld

- Beteiligung an der Gestaltung von Unternehmensprozessen

- Coaching und Personalentwicklung

- lebensphasenorientierte Arbeitsorganisation

- Raum für selbstorganisiertes Arbeiten

Dieses Aufgabengebiet erwartet Sie

- Beratung von Eltern und Jugendlichen

- Beratung von Fachpersonen unterschiedlicher Arbeitsfelder

- Konzeption und verantwortliches Management von Projekten

- Mitarbeit an Veröffentlichung von Fachtexten

- Mitarbeit in der öffentlichkeitswirksamen Kommunikation

- Vor-, Nachbereitung und Leitung von Seminaren und Gremien

- Netzwerkarbeit-Dokumentation und Qualitätssicherung

Wir erwarten

- Berufserfahrung und Fachwissen in den Themenfeldern Sucht, Prävention und Gesundheitsförderung

- Beratungserfahrung

- Berufserfahrung im Projektmanagement sowie in der Moderation und Leitung von Seminaren oder Gremien

- Fähigkeit zu strukturiertem, eigenverantwortlichem und lösungsorientiertem Arbeiten

- hohes Maß an persönlicher, sozialer sowie kommunikativer Kompetenz

- Teamfähigkeit, Kundenorientierung und Diversitykompetenz

- Hohes Engagement

- Sicherer Umgang mit MS Office, Kenntnisse in SPSS und Social Media wünschenswert

 

Hinweise zur Bewerbung:

Bewerbung per E-Mail an timm@berlin-suchtpraevention.de

Datum, 07 | 04 | 2021