Regal im Foyer der Landesgeschaeftsstelle - Foto: Petra Engel Videoaufnahmen - Foto: Markus Pleyer

Ihre Ansprechpartner finden Sie ⇒ hier

Unser Flyer

Den neuen Flyer des Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin können Sie hier

⇓ herunterladen

Gute Pflege braucht das Engagement freier gemeinnütziger Träger

Kategorie: Pressemeldungen, Pflege

Der Paritätische Berlin begrüßt das Engagment der Berliner SPD, sich verstärkt für eine gute Pflege einzusetzen

Im Pflegewohnzentrum Wuhlepark; Foto: Holger Groß

Der Paritätische Wohlfahrtsverband Berlin begrüßt, dass die Berliner SPD auf Ihrer Klausurtagung vom vergangenen Wochenende beschlossen hat, sich verstärkt für eine gute Pflege einzusetzen. Der Ausbau moderner stationärer Pflegeeinrichtungen und die Verbesserung ambulanter Versorgungsstrukturen ist richtig und gemessen an der steigenden Zahl pflegebedürftiger Berlinerinnen und Berliner absolut notwendig.

Mit Unverständnis hat der Paritätische Wohlfahrtsverband Berlin hingegen zur Kenntnis genommen, dass die dafür geplanten 250 Millionen Euro ausschließlich in einen neuen landeseigenen Pflegebetrieb mit eigenen Einrichtungen investiert werden sollen. Ganz abgesehen davon, dass das Pflegeversicherungsgesetz (SGB XI § 11 Abs.2) den freien gemeinnützigen Trägern explizit den Vorrang gegenüber den öffentlichen Trägern einräumt, ist eine gute zukunftssichere Pflege nur in Kooperation von Land und freien Trägern möglich. 

Allein im Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin sind aktuell 41 Träger mit über 5000 Plätzen in der stationären oder teilstationären Betreuung älterer Menschen aktiv. Sie handeln im Auftrag des Landes Berlin und tun das mit großem Engagement.

Gute Pflege braucht neben einer ausgezeichneten Bezahlung vor allem bessere Rahmenbedingungen. Hier ist auch das Land Berlin gefordert, sich u.a. dafür einzusetzen, dass sich ältere Menschen Pflege leisten und im Stadtquartier wohnen bleiben können. Dafür brauchen wir dringend eine nachhaltige auf das jeweilige Stadtquartier bezogene Landespflegeplanung.

Ohne freie gemeinnützige Träger können gute Betreuung und Pflege alter Menschen in unserer Stadt nicht gewährleistet werden.

Der Paritätische Wohlfahrtsverband Berlin und seine Mitglieder sind gerne bereit, gemeinsam mit der SPD und dem Land Berlin, an der Gestaltung eines würdevollen Lebens alter und älterer Menschen aktiv mitzuwirken. 

Kontakt: 

Kathrin Zauter
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Paritätischer Wohlfahrtsverband Berlin
Tel.: 030 86 001-175, mobil: 0172 292 45 94 
zauter(at)paritaet-berlin.de

Datum, 21 | 01 | 2019