Kinder- und Jugendhilfetag 2014 - Foto: Christiane Weidner Jugendliche bei der Pädalogik gGmbH - Foto: Martin Thoma

Der Paritätische im Profil

Den neuen Flyer des Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin können Sie hier

⇓ herunterladen

Fort- und Weiterbildung

Bedarfsorientierte Weiterbildungen mit starkem Praxisbezug

Die Paritätische Akademie Berlin bietet berufsbegleitende, praxisnahe Weiterbildungen und Studiengänge für die Sozialwirtschaft an und koordiniert die Paritätischen Foren und Netzwerke.

In den verschiedenen Formaten bilden sich Teilnehmende praxisnah zu spezifischen Aspekten ihrer Arbeit weiter. Neben dem Ausbau von Angeboten zu Digitalisierung, Innovation und Wirkung, hat die Akademie im Berichtszeitraum einen weiteren Schwerpunkt auf das Thema Führung und Nachwuchsführungskräfte in der Sozialwirtschaft gelegt. Daneben sind weitere Fachthemen, zum Beispiel in der Eingliederungshilfe, die mit dem Bundesteilhabegesetz einhergehen, in das Programm aufgenommen worden. Durch einen regelmäßigen Austausch mit den Referaten des Landesverbandes und den Fachgruppen, stellt die Akademie ein bedarfsorientiertes Angebotsspektrum sicher. Seit Beginn der Corona-Pandemie hat die Akademie viele Bildungsangebote auf Online-Formate umgestellt.

Erfolgreicher Start des B.A. Soziale Arbeit

Im Oktober 2019 ist der erste Studiengang Soziale Arbeit (Bachelor), den die Akademie in Kooperation mit der Hochschule für angewandte Pädagogik in Berlin anbietet, gestartet. Das Online-Studium mit Präsenzphasen findet viel Zuspruch und ermöglich es vor allem Quereinsteigern und Quereinsteigerinnen, den Weg in die soziale Arbeit zu gehen. Der Studiengang ist auf sieben Semester ausgelegt und richtet sich an Berufstätige, die künftig beispielsweise in der Jugend- und Familienhilfe, der Erwachsenenbildung, der Altenarbeit des Gesundheitswesens, in sozialen Beratungsdiensten und weiteren Feldern der sozialen Arbeit tätig werden möchten. Eine Zulassung ohne Abitur ist durch einen Berufsabschluss und mehrjährige Berufserfahrung möglich.

Mehr als 20 Jahre Sozialmanagement – eine erfolgreiche Kooperation mit der Alice Salomon Hochschule

Der Master Sozialmanagement in Kooperation mit der Alice Salomon Hochschule Berlin ist im Herbst 2019 zum 20. Mal gestartet – damit blicken wir mittlerweile zurück auf mehr als 20 Jahre erfolgreiche Kooperation mit der Alice Salomon Hochschule! Den weiterbildenden Masterstudiengang für (angehende) Führungskräfte in der Sozialwirtschaft haben seit Bestehen bereits über 1000 Studierende an der Akademie absolviert. Damit bietet die Akademie neben den aktuellsten fachlichen Zugängen auch ein großes Netzwerk für künftige Studierende.

Vertiefte Kooperation mit der Donau-Universität Krems

Im Bereich der akademischen Weiterbildung vertiefen wir die Kooperation mit unserem Mitgesellschafter, der Donau-Universität Krems. Neben dem Master-Studiengang Management von Sozialeinrichtungen – Schwerpunkt Kinder- und Jugendeinrichtungen bieten wir künftig Zertifikatskurse für die Kinder- und Jugendhilfe an. Die ersten Kurse starteten im Winter 2020 starten.

Paritätische Foren und Netzwerke

Beide Formate dienen dem Austausch zu Fach- oder Querschnittsthemen. Auch unsere Paritätischen Foren haben wir inzwischen auf fünf Angebote ausgeweitet. Neben dem Personalforum, dem Digitalforum und dem Jugendhilfeforum gibt es seit August 2019 auch das Paritätische Kitaforum und seit Dezember 2019 das Paritätische Innovationsforum. In den nächsten Monaten wird das Paritätische Eingliederungshilfeforum starten und Fragen, die mit dem Bundesteilhabegesetz einhergehen, beantworten.
Neue Formate haben wir auch im Bereich der Netzwerke aufgestellt. Mittlerweile zählen wir fünf etablierte Netzwerke: Personalmarketing, Neue Arbeitswelten, Wirkungsorientierung, Innovation und das Netzwerk berufsbegleitende Erzieherausbildung.

Corona – #WirMachenWeiter

Am Freitag, den 13. März 2020 traf auch die Paritätische Akademie Berlin eine Schließungsverordnung, die aufgrund der Covid-19 Pandemie für alle Bildungseinrichtungen in der Stadt galt. Die Akademie reagierte schnell und konnte binnen kürzester Zeit anstehende Prüfungen im Studiengang ab 16. März digital durchführen, ebenso alle Lehreinheiten des verbleibenden Semesters. Die Durchführung der Veranstaltungen im Online-Format ging einher mit einem Transformationszwang, der in einer sprunghaften Weiterentwicklung unserer Angebote resultierte.

Obwohl alle Präsenzveranstaltungen zunächst abgesagt oder verschoben werden mussten, hat sich die Akademie schnell auf die Durchführung von Online-Seminaren umgestellt. Dadurch konnten bereits einige der ab Anfang April geplanten Veranstaltungen digital durchgeführt und viele neue, in der Krise relevante Themen angeboten werden, um Mitgliedsorganisationen des Verbandes in dieser schwierigen Zeit Methoden und Kompetenzen für den Umgang mit der Krise an die Hand zu geben. Durch den Austausch in unseren Online-Veranstaltungen, zum Beispiel zu der Frage wie digitale Jugendhilfe datenschutzkonform durchgeführt werden kann, fand kollegiale Beratung statt, durch die sich Fachkräfte unterschiedlicher Träger austauschen und unterstützen konnten.

Die Akademie hat sich darüber hinaus sowohl in Berlin als auch im gesamten Bundesgebiet an der kollegialen Unterstützung anderer Bildungseinrichtungen beteiligt. Seit Beginn der Pandemie ist die Akademie auch Ansprechpartnerin für Mitgliedsorganisationen gewesen, die kurzfristige konzeptionelle Unterstützung bei der Weiterführung ihrer Angebote benötigten. Insbesondere bei den Themen E-Learning und Blended-Learning konnte die Akademie andere Bildungseinrichtungen in der Mitgliedschaft des Paritätischen Berlin im Austausch unterstützen und wichtige Informationen und Konzepte aus der Bildungsträgerkonferenz des Paritätischen Gesamtverbandes an die Mitglieder weitergeben.

Wir blicken in die Zukunft

Die Pandemie hat gezeigt, wie schnell bestehende Angebote und Strukturen wegbrechen können und welche Bedeutung die Fähigkeit hat, unmittelbar auf veränderte Rahmenbedingungen reagieren zu können. Viele Entwicklungen der letzten Monate werden nachhaltig in der Akademie verankert bleiben. Das betrifft neben den eigenen Prozessen bei der Entwicklung von Weiterbildungsangeboten auch die Angebote an sich. Die Akademie wird ergänzend zum bestehenden Programm verstärkt digitale Angebote machen – auch in den Studiengängen, um die Angebote krisenresilient zu gestalten und eine dauerhafte Förderung der sozialen Arbeit durch gute Weiterbildungsangebote sicher zu stellen. Mit zahlreichen neuen digitalen Formaten erweitern wir nicht nur unser Programm, sondern ermöglichen auch weiteren Teilnehmerkreisen den Zugang zu unseren Angeboten.

Das gute Programm lebt vom Austausch mit den Mitgliedern. Auch in Zukunft wollen wir diesen Austausch weiter stärken und vertieft auf die gemeinsame inhaltliche Gestaltung unseres Programms eingehen. Als Tochtergesellschaft des Paritätischen Wohlfahrtsverbands Berlin stehen wir den Mitgliedern bei allen Fragen rund um Weiterbildung, Personalentwicklung, Netzwerke und Foren sowie Organisationsentwicklung zur Seite. Auch auf individuelle Bedarfe abgestimmte Schulungskonzepte bieten wir an: Unsere Inhouse-Angebote können auf spezifische Anforderungen hin entwickelt und durchgeführt werden.

(rs)

Kontakt

Paritätische Akademie Berlin gGmbH 

Telefon: 030 275 8282 12  

E-Mail: paritaetische@akademie.org  

Web: www.akademie.org