Kinder- und Jugendhilfetag 2014 - Foto: Christiane Weidner Jugendliche bei der Pädalogik gGmbH - Foto: Martin Thoma

Der Paritätische im Profil

Den neuen Flyer des Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin können Sie hier

⇓ herunterladen

„Familienvielfalt – alles klar?“

Wie Familienvielfalt gelebt und welche Unterstützung wird benötigt – Fachgespräch am 20. November im Rathaus Kreuzberg

Aus dem Flyer: Fachgespräch FamilienvielfaltEinelternfamilien, Regenbogenfamilien, Pflegefamilien, Patchworkfamilien und viele weitere Familienmodelle gehören neben der Vater, Mutter, Kind(er)-Familie zu der real existierenden und gelebten Familienvielfalt. In allen diesen Familienmodellen übernehmen Menschen Verantwortung für Kinder und pflegebedürftige Personen. Unser Anliegen ist, die Herausforderungen, mit denen diese Familien konfrontiert sind, einer größeren Öffentlichkeit bekannt zu machen und daraus resultierende, notwendige strukturelle Veränderungen anzustoßen. Die Fachveranstaltung bietet ein Diskussionsforum für Vertreterinnen und Vertertern verschiedener Familienformen. Im anschließenden Dialog mit dem Publikum sollen die vom Podium dargestellten Sachverhalte diskutiert, politische und strukturelle Voraussetzungen für die gelebte Vielfalt sowie mögliche Leerstellen und Handlungsoptionen für Politik, Betriebe und die Gesellschafft identifiziert werden. 

Die SelbstHilfeInitiative Alleinerziehender SHIA e.V. und das Regenbogenfamilienzentrum des Lesben- und Schwulenverbandes, beides Mitgliedsorganisationen des Paritätischen Berlin, laden zu dieser Veranstaltung ein. Auf dem Podium werden u.a. lesbische und transgeschlechtliche Eltern vertreten sein. Im Anschluss an das Podiumsgespräch sollen mit dem Publikum politische und strukturelle Voraussetzungen für die gelebte Vielfalt sowie Handlungsoptionen für Politik, Betriebe und Gesellschaft diskutiert werden.

Die Veranstaltung wird von Katja Imholz (LSVD-Konsultationsangebot zum Themenfeld Regenbogenfamilien) moderiert. Für Grußworte konnten Staatssekretärin Barbara König und die Gleichstellungsbeauftragte von Friedrichshain-Kreuzberg, Petra Koch-Knöbel, gewonnen werden. Die Inputreferate halten Margaretha Müller (SHIA) und Constanze Körner (LSVD Regenbogenfamilienzentrum).

Anmeldung unter: constanze.koerner(at)lsvd.de 

Den Veranstaltungs-Flyer können Sie hier herunterladen.

Kontakt:
LSVD Berlin-Brandenburg
Jörg Steinert
Geschäftsführer und Pressesprecher
Tel.: 030 - 22 50 22 15
landespressestelle(at)lsvd.de
www.berlin.lsvd.de

(vb)

Datum, 16 | 11 | 2017