Kinder- und Jugendhilfetag 2014 - Foto: Christiane Weidner Jugendliche bei der Pädalogik gGmbH - Foto: Martin Thoma

Der Paritätische im Profil

Den neuen Flyer des Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin können Sie hier

⇓ herunterladen

Der Einsatz der Bundeswehr in Einrichtungen der Volkssolidarität

Paritätisches Seniorenwohnen am Schloßpark und Seniorenheim Helmut-Böttcher-Haus berichten

Im Paritätischen Seniorenwohnen am Schloßpark, waren die Soldaten der Bundeswehr, Lars und Christoph, 21 Tage im Einsatz.

Dort leben 110 pflegebedürftige Bewohner, die von rund 70 Mitarbeitenden, von der Pflege angefangen über Hausmeister und Service bis hin zur Leitung, rund um die Uhr liebevoll umsorgt werden.
Die Soldaten haben das Testen der Mitarbeitenden und der Besucherinnen und Besucher komplett übernommen. Sie waren nach einer kurzen Einarbeitung im Café, das zum Labor umfunktioniert wurde, sehr selbstständig und autark.

Die beiden sind dem Personal, den Besucherinnen und Besuchern sowie den Bewohnerinnen und Bewohnern echt ans Herz gewachsen. Die positive Stimmung, die die beiden verbreiteten, ist bei uns allen auch jetzt noch zu spüren. Gerade in dieser doch sehr schwierigen Zeit ist dies ein wertvolles Gut.

Soldat Lars berichtete uns von einer Begegnung auf der Straße vor unserer Einrichtung. Ein Anwohner fragte ihn, ob er auch zu den Soldaten gehöre, die in Pflegeheimen unterstützend helfen. Als Lars dies bejahte, bekam er ein anerkennendes Schulterklopfen mit den Worten „Danke, dass finden wir  großartig“.

Astrid Lantsch, Pflegedienstleitung im Schloßpark, sagt: „Lars und Christoph teilten mir zum Ende ihres Einsatzes mit, dass sie viel gelernt haben im Umgang mit älteren Menschen. Sie haben festgestellt, dass man besondere Kräfte benötigt, um einen guten Pflegealltag zu gewährleisten, um das Leben der Bewohner lebenswert zu gestalten, geschweige denn, eine Pandemie zu meistern. Für mich waren die beiden eine große Hilfe und haben mir in meinem täglichen Arbeitsablauf eine große Zeitersparnis geschaffen“. Manuela Lustig, Heimleitung und auch als Testerin im Einsatz, bedankt sich auch dafür, dass aus einer Sechs- bis Sieben-Tagewoche wieder eine normale Fünf-Tagewoche geworden ist.

In allen Häusern im Verbund der Volkssolidarität Berlin haben wir ähnlich gute Erfahrungen gemacht. Der unterstützende Einsatz der Bundeswehr ist wichtig und sinnvoll. Alle Soldatinnen und Soldaten, die bei uns waren, würden uns jederzeit wieder zur Seite stehen. Das Team Schloßpark sagt stellvertretend für die Volkssolidarität Berlin: „Vielen herzlichen Dank!“

Petra Trzetziak, Einrichtungsleiterin Seniorenheim Helmut-Böttcher-Haus, Sozialdienste der Volkssolidarität Berlin gGmbH:

„Bei uns sind seit dem 26. Dezember 2020 zwei Bundeswehrsoldaten im Einsatz. Mitte Januar fand ein Wechsel der Personen statt. Die zur Zeit eingesetzten Soldaten bleiben erstmal bis zum 15. März. Wir können nur Positives berichten. Die Soldaten helfen uns auf vielfältige Weise. Wir haben intensive Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung der Impftermine erhalten.
Nachdem wir schrittweise die Besucherregelung wieder öffnen, geben sie uns auch hier Unterstützung, zum Beispiel bei der Terminvereinbarung.
Neben Botengängen oder Transport von Dingen innerhalb des Hauses haben sie immer ein freundliches Wort für alle übrig. Die Soldaten selbst signalisieren uns, dass sie sich gut fühlen. Für uns ist der Einsatz der Bundeswehr eine Erfolgsgeschichte !!!“

(rs)

Datum, 16 | 02 | 2021