Theater Thikwa: Der diskrete Schwarm der Bourgeoisie - Fotograf: David Baltzer, Bildbühne, frei von Rechten Dritter Albert Schweitzer Stiftung – Wohnen & Betreuen, Sommerfest - Foto: frei von Rechten Dritter Albert Schweitzer Stiftung – Wohnen & Betreuen, Fotokalender 2014 - Foto: frei von Rechten Dritter Pfefferwerk Nachbarschaftshaus: Pfefferstreuer - Foto: frei von Rechten Dritter Albert Schweitzer Stiftung – Wohnen & Betreuen, Theaterfestival 2014 - Foto: frei von Rechten Dritter Theater Thikwa - Fotograf: Petra Seiderer, frei von Rechten Dritter Theater Thikwa - Fotograf: David Baltzer, frei von Rechten Dritter RambaZamba, Alice auf Kaninchenjagd - Fotograf: Zöllner, frei von Rechten Dritter Unionhilfswerk, Vorbereitung zur Ausstellung „Der Blick durch das Fenster“ der Kunstgruppe MoArts - Fotograf: Brigitta von Homeyer
Kategorie: Ausstellung
Termin: 24.11.2020 - 21.01.2021
Uhrzeit: Di u. Do, 12-18 Uhr, Mi 14-18 Uhr

Sonja Halbfass

Künstler/Darsteller:Sonja Halbfass
frei
Sonja Halbfass, Innerer Garten, 2010, Acryl, 42x60

Sonja Halbfass, Innerer Garten, 2010, Acryl, 42x60,Galerie ART CRU Berlin

Galerie ART CRU Berlin zeigt Bilder von Sonja Halbfass, die zwischen den USA und Deutschland aufgewachsen ist. Es ist die erste Ausstellung der Künstlerin in Berlin.


Wie Botschaften aus einer anderen Welten erreichen uns diese außergewöhnlichen Malereien. In der Schau erleben wir pulsierend wimmelnde, abstrakte Farbkompositionen und herausfordernde Perspektiven, irgendwo zwischen Pop-, Op- und Psychedelic Art; ergänzt durch oder z.T. kombiniert mit verschwimmenden figurativen Szenen, voll von Symbolik und rätselhaften Botschaften, die zwischen Impression und Expression changieren. Sehr viel Kraft steckt in den über 20 Werken dieser Künstlerin, die in den letzten 25 Jahren entstanden sind.

Die Bilder haben eine sphärische Atmosphäre, mit Kompositionen, die wirken, als würden sie im Universum schweben. Auf einigen ihrer Papierwerke formt Halbfass, mit einer schwungvollen Pinselführung und fast unerwarteten Präzision sehr kleinteilig, unwirkliche, fast surreale Motive. Sie beeindruckt mit ihrem breiten künstlerischen Spektrum, welches wir nicht zuletzt als ein spannendes Ringen zwischen Stil und Inhalt wahrnehmen können: Im Bild „Kraftwerk“ (1998) z.B. gruppiert sie in einer unübersichtlichen alptraumhaften Szene, ein Krankenhausbett, eine Flügelspielerin, ergänzt durch weitere geisterhafte Gestalten, um ein zentrales Kraftwerk. Die pastelligen Farbtöne wirken konträr zum beunruhigenden Inhalt fast harmonisch, wobei die gesamte Komposition ineinanderzufließen scheint.

Sonja Halbfass wurde 1968 in Eschwege, (Hessen) geboren. Als Akademikerkind verbringt sie, nach mehreren Umzügen zwischen dem amerikanischen Kontinent und Deutschland, ihre prägende Schulzeit in den USA. Sie ist Musterschülerin und künstlerisch begabt. Mit 18. Jahren hat sie ihren ersten Klinikaufenthalt. Sie erlangt einen Hochschulabschluss und beginnt Psychologie zu studieren. Seit 1989 lebt sie wieder in Deutschland und dort seitdem in verschiedenen Wohnformen, wie aktuell im Apartmentwohnen von KommRum e.V. und Die Brücke gGmbH.

 

Veranstaltungsort
Galerie ART CRU Berlin
Oraninenburger Str. 27
10117 Berlin
Barrierefreiheit:

Stadtteil: Mitte
BVG-Haltestelle: Oranienburger Straße
Veranstalter & Tickets
PS art e.V. Berlin