Theater Thikwa: Der diskrete Schwarm der Bourgeoisie - Fotograf: David Baltzer, Bildbühne, frei von Rechten Dritter Albert Schweitzer Stiftung – Wohnen & Betreuen, Sommerfest - Foto: frei von Rechten Dritter Albert Schweitzer Stiftung – Wohnen & Betreuen, Fotokalender 2014 - Foto: frei von Rechten Dritter Pfefferwerk Nachbarschaftshaus: Pfefferstreuer - Foto: frei von Rechten Dritter Albert Schweitzer Stiftung – Wohnen & Betreuen, Theaterfestival 2014 - Foto: frei von Rechten Dritter Theater Thikwa - Fotograf: Petra Seiderer, frei von Rechten Dritter Theater Thikwa - Fotograf: David Baltzer, frei von Rechten Dritter RambaZamba, Alice auf Kaninchenjagd - Fotograf: Zöllner, frei von Rechten Dritter Unionhilfswerk, Vorbereitung zur Ausstellung „Der Blick durch das Fenster“ der Kunstgruppe MoArts - Fotograf: Brigitta von Homeyer
Kategorie: Theater
Termin: Fr, 22.02.2019
Uhrzeit: 19:00 Uhr

HEIMSPIEL: Spätzünder zeigen 'Eine Frau wird erst schön in der Küche'

frei

Auch im neuen Jahr laden wir wieder zum HEIMSPIEL und freuen uns ganz besonders, diesmal die Gruppe Spätzünder mit ihrer Inszenierung Eine Frau wird erst schön in der Küche präsentieren zu können. 

Wegen vielerlei Turbulenzen konnte die Combo rund drei Jahre lang ihre Küchenrevue nicht aufführen. Die letzten Monate also mussten die Spätzünder umbesetzen und proben, proben und noch einmal proben. Im HEIMSPIEL nun kann eine große Öffentlichkeit nach langer Zeit wieder die Revue sehen - wir freuen uns.

Ein Stück für 11 Frauen, einen Kochtopf, eine Kaffeekanne samt Bohne und einen ängstlichen Kuchen.

So eine Hausfrau, die hat’s schwer. Die Familie will sich verköstigt und bespielt wissen und als Weibchen am Herd muß man dabei so einiges in Kauf nehmen.

Na, wenn das kein Stoff für die Spätzünder ist! Diese schlagen als Küchenfeen die richtigen Töne an. Zwar wird ein Kuchen gebacken und die Suppe köchelt im Kochtopf vor sich hin, aber zwischendurch wird das Messer nicht nur für den Braten gewetzt!

Untermalt von vielen musikalischen Einsätzen und gewürzt mit sarkastischen Pointen wird der Küchenalltag dargestellt. Dabei kommt auch der  Mann nicht zu kurz. Denn die passionierte Hausfrau weiß vor allem eines: Die meisten Unfälle passieren im Haushalt!

Ach ja, außerdem feiern wir einen 70. Geburtstag, eine Kaffeekanne trauert den alten Zeiten nach, ein Kuchen rennt um sein Leben und eine Suppe … naja, sehen sie selbst!

Nach der Aufführung - wie immer - Schnittchen und Palaver mit den Theaterwütigen.

Eintritt frei - wir bitten um Anmeldung unter 855 42 06.

theater-der-erfahrungen.nbhs.de

Veranstaltungsort
Nachbarschaftshaus Friedenau
Holsteinische Str. 30
12161
Barrierefreiheit:

Zugang rollstuhlgeeignet, WC rollstuhlgeignet

Stadtteil: Berlin-Friedenau
BVG-Haltestelle: S 1 bis Feuerbachstraße, U 9 bis Walther-Schreiber-Platz, M 48 und M 85 bis Kaisereiche
Veranstalter & Tickets
Theater der Erfahrungen
Kartenbestellung:Anmeldung bitte unter 030 / 855 42 06