Teil der Ausstellung, Foto: Irina Meyer