Karten im Raum der Jugendsozialarbeiterinnen, Foto: Kathrin Zauter