Partner für soziale Arbeit

Aktuelles

  • Schlagwort Aus dem Verband
  • Art Meldungen
  • Veröffentlichungsdatum 09.09.2022

Der Paritätische Wohlfahrtsverband Landesverband Berlin e. V. sucht für das Referat Soziale Psychiatrie und Queere Lebensweisen einen Referent (m/w/d) in Vollzeit

Sie wollen sich für ein soziales Berlin engagieren, suchen eine wertschätzende Arbeitsatmosphäre und eine langfristige Anstellung? Dann sind Sie bei uns richtig.

Der Paritätische Wohlfahrtsverband Landesverband Berlin e. V. ist Dach- und Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege. In unserem Verband sind rund 810 eigenständige, gemeinnützige Organisationen und Selbsthilfegruppen zusammengeschlossen, deren Interessen wir vertreten und die wir bei rechtlichen, betriebswirtschaftlichen und sozialen Fragen beraten.

Mit unserer Arbeit gestalten wir die gesellschafts- und sozialpolitischen Entwicklungen in Berlin aktiv mit.

Für unser Referat Soziale Psychiatrie und Queere Lebensweisen mit 62 Trägern und rund 227 Leistungsangeboten


suchen wir Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als


Referent (m/w/d) in Vollzeit


Diese Aufgaben erwarten Sie:

  • Interessenvertretung und Weiterentwicklung sozialpolitischer Grundlagen auf Landesebene gegenüber Politik und öffentlicher Verwaltung zur Sicherstellung einer bedarfsgerechten Versorgung der Zielgruppe
  • Gestaltung des fachlichen Diskurses mit unseren Mitgliedsorganisationen
  • Konzeptionelle und fachliche Beratung und Unterstützung der freien Träger mit Angeboten der Sozialen Psychiatrie und Queerer Lebensweisen
  • Gestaltung der verbandlichen Gremiensitzungen mit den Mitgliedsorganisationen im Arbeitsgebiet
  • Führen von Vertragsverhandlungen zur Interessenvertretung unserer Mitgliedsorganisationen
  • Vertretung des Verbandes und unserer Mitglieder in Ausschüssen, Gremien des Landes, der Bezirke und in der Politik
  • Die Organisation und Durchführung von Veranstaltungen im Themenfeld
  • Eine enge Zusammenarbeit mit den Referaten Eingliederungshilfe und Teilhabe


Das sollten Sie mitbringen:

  • Hochschul-/Fachhochschulabschluss bzw. durch Berufstätigkeit erworbene vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte aufzuarbeiten, in schriftlicher Form darzustellen, zu kommunizieren und eine Lösung herbeizuführen
  • Verhandlungsgeschick und die Fähigkeit zur Entwicklung von Strategien
  • Eine teamfähige und selbstbewusste Persönlichkeit mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung und Flexibilität
  • Fachspezifische Erfahrungen und Kompetenzen in der Gemeindepsychiatrischen Versorgung, der Sozialen Psychiatrie und Queerer Lebensweisen
  • Erfahrungen in verbandlicher Interessenvertretung wünschenswert


Wir bieten Ihnen:

  • Abwechslungsreiche, anspruchs- und verantwortungsvolle Tätigkeit mit aktiven Gestaltungsmöglichkeiten im Team
  • Eine offene und sehr kollegiale Arbeitsatmosphäre
  • Möglichkeit zum mobilen Arbeiten
  • Bezahlung nach Entgeltordnung des Landesverbandes Berlin
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Gleitarbeitszeit: 38,5 h/Woche, 30 Tage Urlaub
  • Zuschuss zur BVG-Jahreskarte
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement (u.a. qualitrain, Leasing-Bike)
  • Regelmäßige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten


Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, dann freuen wir uns auf Sie!
 

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen einschließlich der Angabe zu Ihren Gehaltsvorstellungen und Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins bis zum 07. Oktober 2022 per E-Mail an bewerbung-verwaltung[at]paritaet-berlin.de zu Händen Frau Sabine Adler-Goerick, Verwaltungsleiterin | Personalleiterin