Partner für soziale Arbeit

Aktuelles

  • Schlagwort Aus dem Verband
  • Organisation Bezirksbeauftragte (m / w / d)
  • Art Meldungen
  • Veröffentlichungsdatum 13.06.2022

Der Paritätische Landesverband Berlin e.V. sucht zunächst befristet für zwei Jahre eine Bezirksbeauftragte (m / w / d) mit 33 Wochenarbeitsstunden für die Geschäftsstelle Bezirke

Bezirksbeauftragte (m / w / d)

Der Paritätische Wohlfahrtsverband Berlin ist Dach- und Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege. Wir setzen uns für die Rechte hilfebedürftiger Menschen und für die Förderung der Zivilgesellschaft ein. Unsere Arbeit wird geleitet durch das Ziel, die gesellschafts- und sozialpolitischen Entwicklungen in Berlin aktiv mitzugestalten. Die Geschäftsstelle Bezirke ist Ansprechpartnerin für unsere Mitgliedsorganisationen in der sozialpolitischen Bezirksarbeit. Wir stehen im Dialog mit Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern, Stadträtinnen und -räten, kommunalen Verwaltungen und Jobcentern und sind vernetzt mit sozialen Organisationen, Initiativen, Unternehmen, kommunalen Einrichtungen, Senatsverwaltungen sowie mit den gesetzlichen Krankenkassen. Neben der bezirklichen Arbeit verantwortet das Team der Geschäftsstelle Bezirke die Arbeitsschwerpunkte freiwilliges Engagement, Stadteilarbeit, Selbsthilfe, Arbeit und Beschäftigung, Innovation, Wirkung und Digitalisierung. Im Mittelpunkt ihrer Arbeit steht das Ziel, den Erhalt und Ausbau von sozialen Dienstleistungen für alle Berlinerinnen und Berliner zu sichern, Innovationen im sozialen Bereich zu fördern sowie sozialpolitische Entscheidungsprozesse mitzugestalten und konstruktiv zu begleiten.

 

Diese Aufgaben erwarten Sie:

  • Weiterentwicklung einer bedarfsgerechten und ressourcenorientierten sozialen Infrastruktur in den Bezirken Treptow-Köpenick und Charlottenburg-Wilmersdorf
  • Steuerung und Weiterentwicklung des Querschnittsthemas Selbsthilfe, insbesondere Zusammenarbeit mit Senatsverwaltungen, Berliner Bezirken und den Krankenkassen, Unterstützung der Mitgliedsorganisationen beim Auf- und Ausbau der Selbsthilfestrukturen sowie der Betreuungsvereine
  • Initiierung und Steuerung der Vernetzung zwischen Politik, Verwaltung und Mitgliedsorganisationen sowie weiteren Akteuren im Sozialraum wie z.B. Unternehmen, Stiftungen, Verbänden, Bündnissen, Initiativen, Engagierten und Betroffenen-Vertretungen
  • Zusammenarbeit mit Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern, Stadträtinnen und -räten, bezirklichen Verwaltungen, Beauftragten und Jobcentern
  • Mitwirkung in Gremien zur aktiven Mitgestaltung der sozialpolitischen Arbeit (u.a. kleine LIGA der Wohlfahrtsverbände, Gremien der Kooperationsvereinbarungen im Bereich Stadtteilarbeit, Engagement-Strukturen, Beiräten)
  • Enge und wirkungsorientierte Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen bezüglich der weiteren Querschnittsthemen der Geschäftsstelle Bezirke

 

Das sollten Sie mitbringen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Sozialwissenschaften, Politologie bzw. vergleichbar oder eine vergleichbare Qualifikation z.B. durch Berufstätigkeit erworbene gleichwertige Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Berufserfahrung im sozialen und/oder verbandlichen, (sozial-) politischen Bereich
  • Erfahrungen in Planung und Durchführung von Fortbildungsangeboten, Fachtagungen und Veranstaltungen
  • die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte aufzuarbeiten, in schriftlicher Form darzustellen, zu kommunizieren und einer Lösung zuzuführen
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit und Offenheit für agiles Arbeiten
  • Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise, gutes Selbst- und Zeitmanagement mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung und Flexibilität

Wir wünschen uns:

  • Erfahrungen im Zusammenwirken von Verbänden, Politik und Verwaltung
  • Kenntnisse über öffentliche Verwaltungsstrukturen und politische Gremienarbeit
  • Kenntnisse / Erfahrungen in der bezirkspolitischen Arbeit sowie im Auf- und Ausbau von sozialräumlichen (Vernetzungs-)Strukturen und im Themenbereich Selbsthilfe

 

Wir bieten Ihnen:

  • Bezahlung nach Entgeltordnung des Landesverbandes
  • Eine interessante, anspruchs- und verantwortungsvolle Tätigkeit mit einem hohen Maß an selbstbestimmter Arbeit im Team
  • Eine innovative wirkungsorientierte Arbeitskultur geprägt von agilen Elementen
  • Gleitarbeitszeit, 30 Tage Urlaub
  • Zuschuss zur BVG-Jahreskarte
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement (u.a. qualitrain)
  • Regelmäßige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

 

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung in einem PDF per E-Mail an Frau Hanjohr hanjohr(at)paritaet-berlin.de. Ihre Anfragen können Sie auch an den Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin, Frau Jeglinski 030 86001601 | jeglinski(at)paritaetberlin.de richten.

Die Stellenausschreibung als PDF finden Sie hier.