Kita Johannisches Sozialwerk e.V. - Foto: Markus Luttmer Regenbogenflagge, Foto: Liza Karkutt, LSVD Neukoellner Schulprojekt 'Der rote Faden' - Foto: Kerstin Wuestenhoefer-Loges Die Gärtner Kita Knirpsenland - Foto: Bürgerhaus e.V.

Der Paritätische - abgedreht

Geschäftsbericht 2014/2015

Den Geschäftsbericht 2014/2015 des Paritätischen Berlin können Sie hier

⇓ herunterladen

Stiftung Parität Berlin

Die Stiftung Parität Berlin wurde 2005 mit dem Zweck der „Förderung des Wohlfahrtswesens“ errichtet. Im Juni 2015 wurde anlässlich der Feier zum 65-jährigen Jubiläum des Verbandes auch das zehnjährige Bestehen der Stiftung gefeiert. Das Stiftungsvermögen resultiert aus dem Anteilsverkauf des Paritätischen Unternehmensverbunds (jetzt: Sana Berlin- Brandenburg) 2005.

Die Mittel werden entsprechend der Satzung des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes vergeben und dienen insbesondere der Förderung der Arbeit Paritätischer Mitgliedsorganisationen. Beispiele sind die Unterstützung des bürgerschaftlichen Engagements, der Jugendhilfe, der Altenhilfe, der Flüchtlingshilfe, des Gesundheitswesens sowie der sozial-pflegerischen Arbeit. 

Neben den Stiftungserträgen werden zur Verwirklichung der Stiftungszwecke auch der Stiftung übertragene zweckgebundene Spenden eingesetzt. Insgesamt wurde 2014 mit den Mitteln der Stiftung die ganze Palette wohlfahrtspflegerischer Arbeit in 68 Projekten mit 916.000 Euro unterstützt.

Ein Beispiel der Förderung ist das Programm KinderZukunft.

Zum Hintergrund: Armut, soziale Benachteiligung und Ausgrenzung von Bildungsmöglichkeiten betreffen Kinder und Jugendliche in besonderem Maße. Zahlreiche Studien belegen dies immer wieder in erschreckender Deutlichkeit. Das Programm KinderZukunft läuft seit 2006, und 2014 wurden dafür 56.140 Euro eingesetzt. Die Hilfe umfasst Kinderstipendien zur Entwicklung von Talenten, wie zum Beispiel Musik- und Sportunterricht, Zeichenkurse sowie Hilfen als Einzelförderungen für notwendige Anschaffungen wie Bekleidung, Schulmaterialien oder Sportsachen. Anträge zur Unterstützung von Kindern bis 16 Jahren können von allen Mitgliedsorganisationen bei einem Nachbarschaftsheim pro Bezirk gestellt werden. 2014 stellten 81 Mitgliedsorganisationen Gutscheine für bedürftige Kinder aus. Insgesamt wurden 771 Kinder gefördert. 686 Kinder erhielten Einzelförderung bis zu 50 Euro und 85 Kinder Stipendien bis zu 270 Euro. Für 2015 wurde die Fortsetzung des Programms beschlossen.

Die Stiftung hat seit ihrer Gründung 2005 bis Ende 2014 Fördermittel aus zweckgebunden zugeführten Spenden und Kapitalerträgen in Höhe von rund zehn Millionen Euro ausgeschüttet. Die Hälfte der Fördermittel resultierte aus Stiftungserträgen, die andere Hälfte aus zugeführten zweckgebundenen Spenden.

(En)