Kita Johannisches Sozialwerk e.V. - Foto: Markus Luttmer Regenbogenflagge, Foto: Liza Karkutt, LSVD Neukoellner Schulprojekt 'Der rote Faden' - Foto: Kerstin Wuestenhoefer-Loges Die Gärtner Kita Knirpsenland - Foto: Bürgerhaus e.V.

Der Paritätische im Profil

Den neuen Flyer des Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin können Sie hier

⇓ herunterladen

Häuser der Parität

Konzept

Das Konzept der „Häuser der Parität“ verfolgt mehrere Ziele:

  • die sozialen Ressourcen des Bezirks zu stärken
  • ein preisstabiles Raumangebot für freie Träger zu bieten – vor allem für Mitgliedsorganisationen
  • das knappe Angebot von Wohnraum für betreute Wohnformen zu erweitern
  • mehr behindertenfreundliche Räume zu bieten
  • soziale Angebote unter einem Dach zu bündeln und
  • verbandliche Präsenz zu zeigen im Bezirk

Der Verband verfügt über vier Häuser der Parität:

  • die Landesgeschäftsstelle in der Brandenburgischen Straße 80 in Wilmersdorf,
  • das Haus der Parität in der Tucholskystraße 11 in Mitte,
  • das Haus der Parität in der Kollwitzstaße 94 / 96 in Prenzlauer Berg
  • das Bürgerzentrum Neukölln in der Werbellinstraße 42 in Neukölln

Der Verband fördert weitere Häuser der Parität in Eigenregie von Mitgliedern.

Ein fünftes Haus der Parität besteht seit 2009 in Regie des Bürgerhaus e.V. in der Schönholzer Str. 11 in Pankow.

Ein sechstes Haus der Parität entstand in Kreuzberg, in Trägerschaft des PROWO e.V. Diese Einrichtung wurde am 1. März 2013 eröffnet. Der Name: Haus am Urban, Grimmstraße 16 in 10967 Berlin.

Ein siebtes Haus der Parität entsteht zurzeit in Schöneberg und soll planmäßig im Sommer 2016 eröffnen. Der erster Spatenstich erfolgte im September 2015.