Gartenarbeit in einer Flüchtlingsunterkunft des ASB, Foto: Anne Jeglinski In einer Unterkunft des Vita e.V., Foto: Martin Thoma In einer Unterkunft des Vita e.V., Foto: Martin Thoma In einer Unterkunft des Vita e.V., Foto: Martin Thoma In einer Unterkunft des Vita e.V., Foto: Martin Thoma

Opferrechte für Geflüchtete

Einladung zur gemeinsamen Veranstaltung des Opferbeauftragten des Landes Berlin und des Paritätischen Landesverbandes Berlin am 6. Juni

In der Beratungsstelle der Opferhilfe Berlin

Die Veranstaltung richtet sich an Mitarbeitende aus Unterkünften und aus Beratungs- und Unterstützungseinrichtungen für geflüchtete Menschen.

Sie soll zum einen dazu beitragen, dass geflüchtete und asylsuchende Menschen in Berlin zukünftig ihre Rechte als Opfer von Straftaten besser und häufiger geltend machen können. Überdies soll die Veranstaltung dem Kennenlernen und einer besseren Vernetzung mit den im Bereich des Opferschutzes tätigen Akteurinnen und Akteuren dienen. Ziel ist der gegenseitige Austausch über die bisherigen Erfahrungen im Umgang mit Geflüchteten als Opfer von Straftaten und die Informationsvermittlung über vorhandene rechtliche Möglichkeiten und Unterstützungsangebote.

Opferrechte für geflüchtete und asylsuchende Menschen
6. Juni 2018, 12:00-15.00
Paritätischer Wohlfahrtsverband Berlin e.V.
Brandenburgische Str. 80, 10713 Berlin

Die Einladung und das Programm finden hier. 

Wir würden uns freuen, Sie bei dieser Veranstaltung begrüßen zu können.

Anmeldung bis zum 26. Mai 2018 per E-Mail direkt an Alke Lüderitz luederitz(at)paritaet-berlin.de

(vb)

Datum, 22 | 05 | 2018