Gartenarbeit in einer Flüchtlingsunterkunft des ASB, Foto: Anne Jeglinski In einer Unterkunft des Vita e.V., Foto: Martin Thoma In einer Unterkunft des Vita e.V., Foto: Martin Thoma In einer Unterkunft des Vita e.V., Foto: Martin Thoma In einer Unterkunft des Vita e.V., Foto: Martin Thoma

Modellprojekt „Schwangerschaft und Flucht“

donum vitae ermöglicht geflüchteten Frauen Beratung vor Ort

Viele Frauen unter den Flüchtlingen wurden auf der Flucht oder nach ihrer Ankunft in Deutschland schwanger. Der Verein donum vitae ist anerkannter Träger von Schwangerschafts- und Schwangerschaftskonfliktberatung. Er hat für diese Zielgruppe im Mai 2016 das Modellprojekt „Schwanger-schaft und Flucht“ gestartet. Es wird an 29 Standorten in Deutschland durchgeführt und durch das Bundesministerium für Familie, Frauen, Senioren und Jugend gefördert. Auch in Berlin gibt es einen Standort.

Zeit für Aufbau von Vertrauen

domum vitae ScreenshotSchwerpunkt des Projekts ist die aufsuchende Beratung, welche auf die Bedürfnisse von Flüchtlingsfrauen zugeschnitten ist. Zwei Berliner donum vitae-Beraterinnen bieten den Frauen Beratung in den Unterkünften und an den Orten, wo die Frauen es wünschen. Denn viele der Flüchtlingsfrauen haben nicht die Kraft, die Kenntnisse und die Unabhängigkeit, selbst den Weg in die Berliner Beratungsstellen zu finden. Sie haben oft traumatische Fluchterfahrung und kennen sexuelle und häusliche Gewalt. Sie wissen wenig über Sexualität, Verhütung und Frauengesundheit. Sie haben oft große Scheu, über Sexualität und ihren Körper zu sprechen. Auch kennen die Frauen aus ihren Heimatländern keine Beratungsangebote. Viel Zeit fließt daher in den Aufbau von Vertrauen. Scheu und kulturelle Barrieren müssen überwunden werden. Eine behutsame Begegnung in einem bekannten Umfeld ist daher notwendig.

Helfen beim Ausfüllen von Anträgen
Die Beraterinnen helfen beim Ausfüllen von Anträgen und unterstützen die Flüchtlingsfrauen bei der Orientierung im Berliner Hilfe- und Gesundheitssystem. Schwerpunkt der Beratung sind Fragen zur Schwangerschaftsgesundheit, Geburt, Sexualität, Verhütung, zu Schwangerschaftskonflikten sowie sozialrechtliche Fragen. Aber auch Gewaltschutz, die gleichen Rechte von Frauen und Männern sowie Kinderschutz sind immer wieder ein Thema. 

Beratungen mit Dolmetscher

Mehr als zwei Drittel aller Beratungen wurden 2017 mit Dolmetscher*innen durchgeführt. Das Feedback der Frauen war sehr positiv. Mit der aufsuchenden Arbeit werden zielgenau die Frauen erreicht, die in besonderer Weise auf Beratung und Hilfe angewiesen sind.

Weitere Beratungen
Donum vitae bietet bundesweit an mehr als 200 Orten Schwangerschafts- und Schwangerschaftskonfliktberatung an. Der staatlich anerkannte Verband berät auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes. Die Konfliktberatung dient, wie es der Gesetzgeber vorsieht, dem Schutz des ungeborenen Lebens, ist ergebnisoffen und auf Wunsch anonym. Neben Beratung zu allen Fragen und Problemen im Zusammenhang mit einer Schwangerschaft bietet donum vitae Sexualpädagogik und Präventionsarbeit, Online-Beratung, psychosoziale Beratung im Kontext von Pränataldiagnostik sowie bei unerfülltem Kinderwunsch an und vermittelt konkrete Hilfe und Unterstützung.

Wissenswertes

Die Beratung von donum vitae ist kostenlos und steht allen Ratsuchenden offen.
Mehr Informationen unter: www.donumvitae.org und www.schwangerschaft-und-flucht.de

(vb)

Datum, 19 | 10 | 2018