Gartenarbeit in einer Flüchtlingsunterkunft des ASB, Foto: Anne Jeglinski In einer Unterkunft des Vita e.V., Foto: Martin Thoma In einer Unterkunft des Vita e.V., Foto: Martin Thoma In einer Unterkunft des Vita e.V., Foto: Martin Thoma In einer Unterkunft des Vita e.V., Foto: Martin Thoma

Erste Flüchtlingsunterkunft nur für Frauen und Kinder

Träger ist das Nachbarschaftsheim Schöneberg

In Friedenau wird Berlins erste Flüchtlingsunterkunft nur für alleinstehende Frauen und ihre Kinder eröffnet. Träger ist das Nachbarschaftsheim Schöneberg, das die Unterkunft schon seit Herbst 2015 vorbereitet. Auch dank der Hilfe engagierter Ehrenamtlicher sowie durch großzügige Spenden entstanden schöne Räumlichkeiten für die besonders schutzbedürftigen Flüchtlinge. An mehreren Aktionstagen wurde renoviert, gebastelt, geschraubt und eingerichtet. Am 11. März wird die Unterkunft nun den Anwohnern vorgestellt.

Zur Eröffnung erklärt Berlins Bürgermeisterin und Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen Dilek Kolat:

„Auch in den Flüchtlingsunterkünften sind Frauen von Gewalt betroffen. Wir sind ihnen daher besonderen Schutz schuldig. Neben vielen Maßnahmen, die in den Unterkünften greifen sollen, ist es mir auch wichtig, dass es besondere Unterkünfte nur für Frauen mit ihren Kindern gibt. Es ist gut, dass wir jetzt eine Unterkunft haben, die ausschließlich für alleinstehende geflüchtete Frauen bereitsteht.
Diese eine Unterkunft genügt natürlich noch nicht. (…) Mittelfristig wollen wir eine weitere Unterkunft einrichten.“

Die neue Unterkunft in Schöneberg bietet 50 Plätze. Daneben sollen auch in gemischten Unterkünften Vorkehrungen getroffen werden, um die Situation von geflüchteten Frauen insbesondere unter dem Aspekt des Gewaltschutzes zu verbessern.

Mehr zur Einrichtung der Unterkunft finden Sie auf der Webseite des Nachbarschaftsheims Schöneberg.

Datum, 11 | 03 | 2016